25. November 2014
nach Florian

Balloberflächen – Ein Überblick

Wie wir wissen ist Reibung der wichtigste Faktor, wenn es darum geht, mit einem Bowlingball auf der geölten Bahn einen bestimmten Bogenlauf zu erzeugen. Mit der Wahl der jeweiligen Oberfläche können wir bestimmen wann der Ball anrollt. Wenn wir uns einmal anschauen, warum genau ein Bowlingball überhaupt einen Bogen laufen kann, fällt schnell auf, warum es so wichtig ist, diesen Zeitpunkt zu kontrollieren. Weiterlesen →

31. August 2014
nach Florian

Layout – Teil 1 – Grundverständnis

Die Geschichte des Bohrlayouts in einem Bowlingball ist eine Geschichte voller Missverständnisse.
Im USBC-Regelwerk (Equipment Specifications Manual) sind alle physikalischen Grenzen für den Aufbau eines Bowlingballes festgelegt. Daran halten sich nicht nur die Bowlingverbände aller Länder, sondern natürlich auch die Hersteller von Bowlingbällen. Entspricht ein Bowlingball nicht den Kriterien der USBC, darf dieser nicht in einem offiziellen Wettbewerb benutzt werden. Dabei gibt es Richtlinien für die Hersteller, also wie der Ball aufgebaut sein darf bevor Löcher hineingebohrt werden und Richtlinien für den Ball nachdem Löcher hineingebohrt wurden. Weiterlesen →

20. August 2014
nach Florian

Ballsortiment für Sportbowler

Je nach Spielerlevel und Ambitionen ist ein unterschiedlicher Aufbau des Ballsortimentes notwendig. Soll das Sortiment erweitert werden, braucht man sich nur zu fragen, auf welchen Bahnbedingungen man mit seinen derzeitigen Bowlingbällen nicht zurecht kommt. Weiterlesen →

11. August 2014
nach Florian

Für Neulinge – Bahnpflege

Um den Belag einer Bowlingbahn zu schützen, wird er regelmäßig mit einer speziellen Maschine geflegt. Bahnpflege-Maschinen können in einem Arbeitsgang waschen und neu ölen. Ja, ölen. Dieser Ölfilm wird von der Foullinie bis etwa zwei drittel weit Richtung Pins aufgetragen. Er mindert die Reibung zwischen dem Bowlingball und der Bahn. Er ist primär dafür verantwortlich, wie weit ein Ball rutscht, wann er Reibung aufbaut und wann und wie stark er einen Bogen machen kann. Weiterlesen →

Interessante Perspektive

18. Juli 2014 nach Florian | Kommentare deaktiviert für Interessante Perspektive

Mika Koivuniemi – der Präzisionsschütze
Chris Barnes – der Techniker
Osku Palerma – der Dreher
Joachim Karlsson – PowerTechnik in Perfektion

26. Januar 2014
nach Florian

Anzahl an Sparekonstellationen

Es gibt 1016 machbare Sparekonstellationen.

Die mit *** gek. sind nur theoretisch möglich, aber in der Realität nicht umsetzbar ohne die Regeln zu brechen. Z.B. können die Pins 5-8-9 nicht fallen, wenn 1-2-3-4-6-7-10 noch stehen. Es gibt wahrscheinlich noch eine Menge mehr, die noch nie stehen geblieben sind. Wer hat schonmal Pin 3 und 7 aus dem vollem Bild geholt? Weiterlesen →

26. Januar 2014
nach Florian

Räumspiel – Allgemein

Beim Räumspiel ist wichtig, dass es unkompliziert ist.

Man sollte möglichst viele Faktoren ausschliessen, die die Fehlerquote nach oben treiben. Ein Bogenwurf ist immer abhängig von Reibung. Also: Öl über die gesamte Bahnlänge auf der jeweiligen Wurflinie, Reibungsstärke des Balls, Wurf-Geschwindigkeit, Rotations-Geschwindigkeit, horizontale und vertikale Achsenausrichtung ect. … auf einen einzelnen Pin mit Bogen zu werfen ist demzufolge eine nur schwer zu kalkulierende Funktion. Weiterlesen →

9. Januar 2014
nach Florian

Bowlingschuhe – Anlauf glatt/stumpf

Bowlingschuhe zeichnen sich dadurch aus, dass sie im vorderen Bereich eine Sohle aus (Kunst-)Leder haben und hinten, im Bereich der Ferse, mit Gummi besohlt sind. Der Anlauf einer Bowlingbahn ist heutzutage eigentlich immer aus hoch gepresstem Laminat. Sauberes Gummi auf sauberen Kunststoff ist alles andere als eine rutschige Angelegenheit. Weiterlesen →