Über Florian Streppel

Autogramme von Mike Aulby und Parker Bohn

Autogramme von Mike Aulby und Parker Bohn

Geboren 1981 in Düsseldorf habe ich bereits im Alter von 9 Jahren meine ersten Bowling-Erfahrungen gemacht. 1992 bin ich meinen ersten Bowling-Verein, dem BSV Grevenbroich beigetreten. In den folgenden Jahren habe recht erfolgreich zahlreiche Medaillen im Jugendbereich eingespielt. Zigfach Landesmeister in verschiedenen Disziplinen und einige 2. und 3. Plätze auf Deutschen Meisterschaften. Deutscher Vize Meister im meinem ersten Jahr in der A-Jugend in Stuttgart bleibt unvergessen.

In der Zeit von 1995-2000 war ich im Jugendnationalkader. Teilnehmen dürfte ich bei den European Youth Cup Team 1997 in Frankreich und 1999 in Belgien.

Angefangen für Grevenbroich in der untersten Bezirks-Liga habe ich mich dort bis zur NRW-Liga durchgearbeitet. Mit dem Vereinswechsel 1998 zum BSV Velbert konnte ich mir einen Platz in der 2.Bundesliga sichern. Für eine Saison schafften wir es sogar in die 1.Liga. 2008 wechselte ich dann zum 1. BC Duisburg. Ohne dauerhaft am Ligabetrieb teilnehmen zu wollen, hab ich noch das ein oder andere mal zumindest ausgeholfen.

Von 2005 bis 2016 habe ich für Michael Krämer, einem Namen der nicht nur durch seine zahlreichen nationalen und internationalen Titel bekannt sein dürfte, sondern auch durch seine Tätigkeit als Co-Kommentator der PBA Übertragungen auf Eurosport, gearbeitet. In diesen elf Jahren habe ich einige Tausend Hände vermessen und Bälle gebohrt. Bevor er nach Berlin gezogen ist, habe ich einige Jahre lang dem mehrmaligen Vize-Welt-Meister Achim Grabowski die Bowlingbälle bohren dürfen. Er war es auch, der mir in den Jahren 94-96 im Rahmen von Privatstunden ein sehr effektives Bowling beigebracht hat.

Dank der Hilfe von PBA-Legende Parker Bohn III, den ich im Rahmen unseres Bowling-Camps 2013 in Oberhausen kennenlernen dürfte, konnte ich mein Wissen über die Fähigkeiten am Ball weiter ausbauen. Ich reise jährlich zu den großen Turnieren nach München um dort mit Videoanalyse weitere Erkenntnisse über die Biomechanik von Leistungssportlern zu erlangen.