Puder

Puder ist ein vielseitig verwendbares Hilfsmittel. Angefangen beim handelsüblichen Babypuder bis hin zum ‚Rosin‘ gibt es verschiedene Sorten von Puder für verschiedene Einsatzzwecke.

Babypuder
Auch im Bowlinggeschäft als ‚Power-Slide‘, ‚Easy-Slide‘ oder ähnliches zu bekommen ist Babypuder ideal um besser aus den Löchern zu rutschen. Besonders wenn mal leicht geschwollene und feuchte Finger/Daumen hat und dadurch zu stark am Material reibt, trocknet das Puder die Haut und vermindert die Reibung. Es ist darauf zu achten, Puder nur in einem gut verschlossenen Behälter mit in den Spielbereich zu nehmen. Es darf nicht auf fremde Gegenstände gelangen, z.B. Boden, Tisch, fremde Bälle ect.

Rosin
Ein spezielles Pudergemisch auf Harzbasis ist im Fachhandel als ‚Rosin-Bag‘ erhältlich. Dieses sehr feine Puder ist üblicherweise in ein kleines Stoffsäckchen eingenäht und damit gut dosierbar. Es hat nicht nur trocknende sondern auch leicht klebrige Eigenschaften für extra Halt am Ball und ist dadurch gut geeignet für mittel bis stark schwitzige Finger. Das Säckchen sollte in einem kleinen Plastiktütchen gelassen werden damit das austretende Puder nicht auf fremde Gegenstände gelangen kann.

Grip-Sac
Auch als ‚Puff-Ball‘ bekannt, ist der Grip-Sac ein etwa handgroßer Stoffbeutel indem sich ein Granulat befindet. Durch kneten in der Hand reiben sich die Granulatkörner gegenseitig ab und der entstehende Staub tritt durch den Stoff aus. Die griffigen Eigenschaften sind ähnlich, aber nicht ganz so stark wie Rosin. Also gut geeignet für leicht schwitzige Finger.